Sportschule Ungeheuer

Was ist Karate?

Karate heisst leere Hand und ist eine klassische, aus Japan stammende Kampfkunst. Der heute weltweit am meisten verbreitete Stil ist Shotokan, welcher auch an der Kampfsportschule Ungeheuer unterrichtet wird.

Karate ist eine Kampfkunst, welche auch der Selbstverteidigung dient und bloss den Einsatz des eigenen Körpers erlaubt. Vollendete Körperbeherrschung, Charakterschulung, Selbstkontrolle und Disziplin und Gelenkigkeit sind das Resultat eines regelmässigen Trainings.

Der Geist beherrscht die Materie. An dieser Erkenntnis führt kein Weg vorbei. Aus diesem Grund werden im traditionellen Karate-Unterricht der Kampfsportschule Ungeheuer spirituellen und philosophischen Aspekten hohe Bedeutung zugemessen.

Seriös unterrichtetes Karate hat also nichts mit Prügelei, Aggressivität und Brutalität zu tun. Vielmehr ist es eine Schulung von Körper, Geist und Seele. Es stehen deshalb nicht nur Schwerpunkte wie Selbstverteidigung, Haltungstraining, Muskelstärkung und Körperertüchtigung im Vordergrund, sondern auch Aspekte wie Konzentration, Atmungstraining, Entspannung, Koordination und Meditation.

So ist das an der Kampfsportschule Ungeheuer unterrichtete Karate nicht nur den ''Jungen'' vorbehalten, sondern eine Kampfkunst, welche von Frauen und Männern bis ins hohe Alter mit Freude und Begeisterung betrieben werden kann.